Was tun wenn das Telefonieren über die FRITZ!Box nicht funktioniert?

Mit einem Telefon oder Telefonen, die an die FRITZ!Box angeschlossen sind, können Sie nicht über das Internet telefonieren. Dies kann auch nur bei bestimmten Nummern vorkommen, die Sie zu erreichen versuchen. Das Problem tritt entweder sporadisch oder ständig auf. Wenn die Telefonie über Fritzbox inaktiv 7490 ist, können Sie weder Gespräche empfangen noch nach draußen telefonieren. Wenn dies der Fall ist, kann es sein, dass die Telefonnummer zu diesem Zeitpunkt nicht registriert ist und eine der folgenden Fehlermeldungen oder eine andere Meldung bezüglich der Telefonnummer im Ereignisprotokoll der FRITZ!Box angezeigt wird:

  • „Registrierung der Internet-Telefonnummer[Nummer] fehlgeschlagen. Grund für den Fehler: DNS-Fehler“
  • „Registrierung der Internet-Telefonnummer[Nummer] fehlgeschlagen. Grund für den Fehler: Fernstandort antwortet nicht. Zeitüberschreitung.“
  • „Registrierung der Internet-Telefonnummer[Nummer] fehlgeschlagen. Remote-Standort meldet Fehlerursache: (40x, 50x, 50x, 500, 503)“
  • „Registrierung der Internet-Telefonie fehlgeschlagen[Nummer] Grund für den Fehler: [401, 402, 403]“
  • „Internet-Telefonie mit[Nummer] fehlgeschlagen. Grund für den Fehler: [404, 405, 406, 407, 408, 50x]“
  • „Internet-Telefonie mit[Nummer] über[Registrator] fehlgeschlagen. Grund für den Fehler: Hier nicht akzeptabel (488)“.
  • „Internet-Telefonie mit[Nummer] über[Registrator] fehlgeschlagen. Grund für den Fehler: Timeout: Der Anruf wurde nicht angenommen. [Nachricht]“
  • „Internet (Telefonie) Verbindung unterbrochen.“

Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box.

Gehen Sie einfach wie unten beschrieben vor. Überprüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem weiterhin besteht.

1 Eingabe Ihrer Standortinformationen

Fritzbox richtig anschließen

  1. Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  2. Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefonnummern“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Leitungseinstellungen“.
  4. Wählen Sie Ihr Land aus der Dropdown-Liste unter „Standortinformationen“. Wenn Ihr Land nicht aufgeführt ist, wählen Sie „Anderes Land“.
  5. Geben Sie für den „Ländercode“ die führenden Nullen im ersten Feld und den Ländercode im zweiten Feld ein (z.B. „00“ und „49“ für Deutschland, siehe Abb.).
  6. Geben Sie für die „Vorwahl“ die führende Null im ersten Feld und die Vorwahl im zweiten Feld ein (z.B. „0“ und „30“ für Berlin, siehe Abb.).
  7. Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.

2 Neustart der FRITZ!Box

  1. Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „System“.
  2. Klicken Sie im Menü „System“ auf „Backup“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Neustart“.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neustart“.

3 Löschen von Carrier-Präfixen (Provider-Präfixe)

  1. Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  2. Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Anrufbehandlung“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Provider-Präfixe“ („Carrier-Präfixe“).
  4. Löschen Sie alle Einträge unter „Global Provider Prefix“ („Global Carrier Prefix“) und „Additional Provider Prefixes“ („Additional Carrier Prefixes“).
  5. Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.

4 Rekonfigurieren von Telefonnummern

  1. Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  2. Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefonnummern“.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche (Löschen) für die Telefonnummer.
  4. Konfigurieren Sie die Telefonnummer neu und wählen Sie während der Einrichtung Ihren Internet-Telefonieanbieter aus.
  5. Wenn die Telefonnummer nach der Einrichtung nicht registriert werden kann, wenden Sie sich an Ihren Provider, um Ihre Telefonnummer und Kontoinformationen überprüfen zu lassen.

5 Der Anbieter lehnt den Anrufversuch ab.

Dieser Abschnitt gilt nur, wenn die Meldung „Internet-Telefonie [….] fehlgeschlagen ist. Grund für den Fehler: Hier nicht zulässig (488)“ wird im Fehlerfall unter „System > Ereignisprotokoll“ in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche angezeigt. Diese Nachricht Ihres Anbieters bedeutet, dass dieser keine angeforderte Funktion für Ihre Leitung zur Verfügung stellt. Dies kann z.B. folgende Gründe haben:

  1. Der Anbieter unterstützt den angeforderten Codec nicht.
  2. Der Anbieter unterstützt keine Anrufe an die Zielrufnummer, z.B. Anrufe an Premium-Nummern.
  3. Der Anbieter erlaubt es Ihnen nicht, mehr als einen Anruf gleichzeitig zu tätigen.
    Daher kann die FRITZ!Box dieses Problem nicht lösen.

6 Einrichten der FRITZ!Box zur Durchführung von Anrufen über einen anderen Router

Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn die FRITZ!Box keine eigene Verbindung zum Internet aufbaut, sondern die Internetverbindung eines anderen Routers im Netzwerk nutzt:

  1. Richten Sie die FRITZ!Box ein, um Telefonate über den anderen Router zu führen.

7 Einstellen Ihres analogen Telefons auf Tonwahl

  1. Stellen Sie Ihr Gerät auf „Tonwahl“ (DTMF) und nicht auf „Impulswahl“. Wenn Tonwahl gewählt ist, hören Sie einen Ton, wenn Sie eine Zifferntaste drücken; bei Pulswahl hören Sie Klickgeräusche. Informationen zur Einrichtung des Geräts finden Sie beim Hersteller des Geräts, z.B. im Handbuch.

8 FRITZ!App Fon einrichten

Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn das Problem bei der Verwendung von FRITZ!App Fon auftritt:

Definition von Telefonnummern für FRITZ!App Fon

  1. Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  2. Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefonie-Geräte“.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche (Bearbeiten) für FRITZ!App Fon. Bei der Installation wurde FRITZ!App Fon automatisch mit dem Gerätenamen des Telefons am Port „LAN/WLAN“ in der FRITZ!Box konfiguriert.
  4. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste „Ausgehende Anrufe“ die Nummer aus, die FRITZ!App Fon für Anrufe verwenden soll.
  5. Wählen Sie die Nummern aus, auf die FRITZ!App Fon reagieren soll, wenn Sie Anrufe erhalten.
  6. Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern.

Deaktivieren der HD-Telefonie

  1. Starten Sie FRITZ!App Fon.
  2. Tippen Sie auf „Mehr“ und dann auf „Einstellungen“.
  3. Deaktivieren Sie die Option „HD-Telefonie“.

Aktivieren eines alternativen Mikrofons

Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn das Problem bei der Verwendung von FRITZ!App Fon auf einem Android-Gerät auftritt:

  1. Starten Sie FRITZ!App Fon.
  2. Tippen Sie auf „Mehr“ und dann auf „Einstellungen“.
  3. Tippen Sie auf die Menütaste am Telefon und dann auf „Erweitert“.
  4. Aktivieren Sie die Option „Alternatives Mikrofon“.

9 Rekonfigurieren des Telefons

  1. Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  2. Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefonie-Geräte“.
  3. Löschen Sie das Telefon, mit dem Sie nicht telefonieren können. Klicken Sie dazu auf die entsprechende Schaltfläche (Löschen).
  4. Verwenden Sie den Assistenten, um das Telefon neu zu konfigurieren: Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche „Neues Gerät konfigurieren“ und folgen Sie den Anweisungen.
    Verwenden Sie nicht den Assistenten zur Konfiguration von FRITZ!App Fon. FRITZ!App Fon wird automatisch neu konfiguriert, wenn Sie FRITZ!App Fon komplett schließen und dann die App neu starten.

10 Deaktivieren der HD-Telefonie

Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn das Problem mit einem schnurlosen Telefon auftritt:

  1. Klicken Sie auf „DECT“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.
  2. Klicken Sie im Menü „DECT“ auf „Schnurlose Telefone“.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche (Bearbeiten) für das jeweilige Telefon.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte „Eigenschaften von Telefoniegeräten“.
  5. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste im Abschnitt „HD-Telefonie“ die Option „HD deaktiviert“. Wenn der Abschnitt nicht angezeigt wird, aktivieren Sie die erweiterte Ansicht.
  6. Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern.

Die FRITZ!Box ist nun vollständig für Anrufe über das Internet konfiguriert. Wenn das Problem weiterhin besteht, kann es bei Ihrem Internet-Telefonieanbieter zu technischen Problemen kommen.

Google Maps nutzen ohne mit dem Internet verbunden zu sein

Google Maps ist einer der beliebtesten und zuverlässigsten Mapping-/Navigationsdienste, aber es ist nicht ohne Fehler. Eine der Hauptbeanstandungen ist, dass es am besten mit einer soliden Datenverbindung funktioniert, was wir nicht immer außerhalb der Stadt haben. Glücklicherweise ist es möglich, Google Maps offline zu nehmen, aber diese großartige Funktion wird ohne einige proaktive Maßnahmen nutzlos. Wie Sie die offline Navigation Google Maps nutzen können, wird Ihnen in diesem Artikel anschaulich erklärt. Machst du dich bereit für diesen Roadtrip oder für eine wilde Wanderung? Achten Sie darauf, dieses Tutorial zu befolgen, damit Sie außerhalb des Stromnetzes abgedeckt sind.

So funktioniert der Offline-Zugriff von Google Maps

Google Maps auf dem Smartphone nutzen

Sie müssen den gewünschten Bereich herunterladen, bevor Sie die Vorteile von Google Maps offline nutzen können. Das meinen wir, wenn wir sagen, dass die Dinge „proaktiv“ getan werden müssen. Der Kartenausschnitt muss heruntergeladen werden, bevor die Sicherheit der starken Verbindung Ihrer Stadt verlassen wird.

Glücklicherweise ist der Bereich, den du herunterladen kannst, ziemlich groß (ich kann ganz San Diego und den LA-Bereich mit einem einzigen Download zwischenspeichern. Natürlich gibt es beim Herunterladen von fast zwei Städten und allem, was dazwischen liegt, eine Unmenge an Informationen. Seien Sie bereit, viel Speicherplatz für Ihre Karten zu opfern. Diese können je nach Bereich bis zu 1,5 GB belegen. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, diese Daten auf eine SD-Karte herunterzuladen, was eine Erleichterung darstellt. Gehen Sie einfach auf Menü > Offline-Bereiche > Einstellungen > Speichereinstellungen und wechseln Sie „Gerät“ auf „SD-Karte“.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass diese Karten nach 30 Tagen ablaufen. Dies liegt vor allem daran, dass sich die Welt so ziemlich täglich verändert. Die Karten sind dynamisch und müssen aktualisiert werden. Was passiert, wenn eine neue Straße hinzugefügt oder eine alte geschlossen wird? Vielleicht hat in der Stadt ein neues Restaurant eröffnet. Google möchte, dass Sie eine aktualisierte Version Ihrer Karten haben, wenn Sie offline sind.

Dies war ein größeres Problem, bevor automatische Kartenaktualisierungen ins Spiel kamen. Jetzt ist es etwas, worüber du nicht wirklich nachdenken musst. Gehen Sie einfach zu den Einstellungen von Offline Maps und aktivieren Sie automatische Updates. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Offline-Karten nach Ablauf der Gültigkeitsdauer ständig aktualisiert werden. Sie können sich sogar dafür entscheiden, nur bei Verwendung von WiFi aktualisiert zu werden, um sicherzustellen, dass Ihre wertvollen Gigabyte nicht verschwendet werden.

Denken Sie auch daran, dass Sie mit dem Offline-Modus von Google Maps nicht alles bekommen, was Google Maps zu bieten hat. Offline-Karten enthalten keine Informationen wie Fahrradrouten, Wegbeschreibungen, Transitdetails (zusammen mit den alternativen Routen), Spurführung und all die anderen Dinge, die Google Maps auszeichnen.

Alles andere funktioniert wie erwartet. Sie können nach Adressen suchen, Unternehmen finden und einfach zu ihnen navigieren. Wie wir bereits sagten – erwarten Sie einfach nicht das volle Google Maps-Erlebnis.

Wie man Offline-Karten speichert

Lasst uns euch ohne weiteres zeigen, wie die Magie abläuft.

  1. Öffnen Sie die Anwendung Google Maps.
  2. Suchen Sie den Bereich oder Standort, den Sie herunterladen möchten.
  3. Wenn Sie nach einem bestimmten Ort gesucht haben, sollte unten ein Balken mit dem Namen erscheinen. Wenn nicht, halten Sie einfach irgendwo auf der Karte gedrückt, damit der Ausschnitt angezeigt wird. Tippen Sie darauf, um weitere Optionen anzuzeigen.
  4. Klicken Sie auf „Download“.
  5. Sie können nun ein- und auszoomen, wodurch der Downloadbereich größer oder kleiner wird.
  6. Nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „Download“ in der rechten unteren Ecke.

Sobald Ihre Karten heruntergeladen sind, können Sie wie im Internet navigieren und Wegbeschreibungen finden. Denken Sie nur daran, dass nicht jedes Feature da sein wird, wie wir bereits erwähnt haben.

Alternativen?

Sie machen eine Kurzreise offline, brauchen aber nicht die gesamte Fläche gespeichert? Die Navigation funktioniert offline, indem Sie einfach Ihre Route einrichten, wenn Sie eine Verbindung haben. Maps lädt automatisch die Informationen herunter, die Sie benötigen, um an Ihr Ziel zu gelangen. Dies ist völlig unabhängig von Ihren manuell heruntergeladenen Kartenbereichen, wie heute besprochen. Sobald Ihre Route konfiguriert ist, speichert Maps die Daten mindestens bis Sie Ihr Ziel erreicht haben oder bis Maps auf Ihrem Gerät ausgeschaltet ist. Wir empfehlen Ihnen auch, HIER WeGo zu besuchen, das einer der besten Offline-Kartendienste ist, die wir getestet haben. Wir empfehlen Google, weil es wahrscheinlich das beste Kartenqualitäts- und Informationstool der Welt hat, aber wenn es darum geht, unsere Geräte für die Offline-Navigation zu nutzen, ist WeGo hier König.

Einpacken

Bereit, auf die Straße zu gehen? Jetzt haben Sie die notwendigen Werkzeuge, um sich außerhalb des Stromnetzes zurechtzufinden, also genießen Sie die Vorteile, die Google Maps bietet, wenn Sie offline sind!